#mutmachgeschichten - Wir wollen deine Story!

September 24, 2021

Bei unserer Aktion #mutmachgeschichten geht es darum, mit dem Tabu Inkontinenz aufzuräumen und die Lebensgeschichte von Betroffenen und deren Umgang mit der Inkontinenz zu erzählen. Deshalb suchen wir MS-Betroffenen - insbesondere Männer - die sich trauen zu erzählen, wie die MS ihre Blasenfunktion beeinflusst hat.

chris-christian-and-kissinger

Die Blase und MS

Im Verlauf ihrer Erkrankung entwickeln ca. 80 % der MS-Patienten Blasenstörungen. Dabei kommt es oft zu einer überaktiven Blase, da die Nervenschädigungen zu einem häufigen, nicht kontrollierbaren Harndrang führen, selbst wenn die Blase nicht voll ist.

Viele Patienten leiden auch unter dem Problem, die Blase nicht vollständig entleeren zu können. Die Beckenboden- und Sphinktermuskulatur um die Harnröhre ziehen sich bei der Blasenentleerung spontan zusammen. Dadurch wird die Harnröhre verschlossen, und die Blase kann nicht vollständig entleert werden. Der Restharn verursacht dann alsbald einen erneuten Harndrang und erfordert einen häufigeren Gang zur Toilette als bei vollständiger Entleerung der Blase.

Der Verlauf von MS kann stark schwanken, und es gibt Phasen, in denen der Patient stärker unter Problemen bei der Harnausscheidung leidet, und Phasen mit relativ stabiler Blasenfunktion. Dennoch ist eine konsequente Behandlung von Problemen mit der Blasenentleerung sehr wichtig. Restharn kann zu Harnwegsinfektionen führen, die wiederum neue MS-Schübe oder bei bereits abklingenden Symptomen einen Rückfall auslösen können.

Hilf anderen mit deiner Geschichte!

Bei dir wurde bereits die Diagnose MS gestellt und du hast im Rahmen deiner Erkrankung Blasenfunktionsstörungen? Du musst dich vielleicht sogar katheterisieren? Dann mach anderen Mut und erzähl Ihnen deine Geschichte:

  • Wie hat sich dein Leben durch die Diagnose MS verändert?
  • Wie wurde deine Blasenfunktion durch die MS beeinflusst?
  • Wo hast du in deiner Situation Hilfe und Unterstützung bekommen?
  • Welche Tipps im Umgang mit der MS hast du für andere?

Hilf anderen mit dem Thema MS und Blasenfunktionsstörung offen umzugehen und sich Hilfe zu suchen!

Schicke uns deine #mutmachgeschichte an marketing@wellspect.com. Nach dem Einsenden deiner Geschichte wird eine Jury darüber entscheiden, ob wir diese veröffentlichen werden. Fällt die Entscheidung positiv aus, werden wir umgehend mit dir Kontakt aufnehmen und uns mit dir abstimmen, wann und wo wir deine Geschichte veröffentlichen werden.

Weitere #mutmachgeschichten in unserem Blog

Du möchtest lesen, was andere in ihrer #mutmachgeschichte erzählen? Dann klicke hier und du findest eine ganze Reihe von Anwendergeschichten.

Topics: Intermittierende Selbstkatheterisierung (ISK), Mutmachgeschichten, Anwenderstory